Chaudhuris Stationen im Überblick

Die Planung läuft auf Hochtouren. Schon bald werde ich aufbrechen. Natürlich habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, welche Länder ich unbedingt sehen möchte. Die Details stehen zwar noch nicht fest, aber hier ist schon mal eine grober Überblick über meine Aufenthaltsorte. In den nächsten Tagen werde ich diese Liste konkretisieren und vielleicht sogar noch einige Änderungen an ihr durchführen.

Chaudhuris Reisestationen im Überblick

Los geht es natürlich in Europa.  Die Länder, die ich hier durchqueren möchte lauten:

  • Deutschland (Start)
  • Polen
  • Tschechien
  • Slovenien
  • Ungarn
  • Rumänien
  • Ukraine
  • Russland
  • Georgien
  • Türkei

 

In der Türkei werde ich wohl etwas länger verweilen, ein Fazit ziehen und mich auf die nächste Etappe in Asien vorbereiten. Anschließend geht es weiter mit diesen Ländern:

  • Armenien
  • Azerbaijan
  • Iran
  • Afghanistan
  • Pakistan
  • Indien
  • Nepal
  • Tibet (China)
  • China
  • Myanmar
  • Laos
  • Thailand
  • Malaysia
  • Singapur
  • Indonesien

Es folgt ein längerer Aufenthalt in Australien. Hier werde ich etwas Kraft tanken, auch mal tauchen und natürlich ausführlicher über meine bisherigen Erlebnisse bloggen. Anschließend geht es nach Neuseeland. Und dann kommt der Sprung nach Südamerika. Weitere Stationen sind:

  • Chile
  • Argentinien
  • Brasilien
  • Bolivien
  • Peru
  • Ecuador
  • Kolumbien
  • Venezuela
  • Dominikanische Republik
  • Haiti
  • Kuba
  • Mexiko
  • USA
  • Kanada

Nach einer ruhigen Phase in Kanada geht es über Grönland nach Afrika. Die Stationen lauten:

  • Marokko
  • Algerien
  • Tunesien

Über Italien und die Schweiz kehre ich dann zurück in die Heimat. Allerdings bin ich mit dieser Planung noch nicht wirklich zufrieden. Es gibt noch viele Länder, die einen Besuch definitiv wert sind, wenn man schon in der Gegend ist. Natürlich muss ich auch Abstriche machen, aber die Liste lässt sich auf jeden Fall noch optimieren. Vor allem Afrika kommt auf dieser Tour viel zu kurz.

Es ist auch ein organisatorisches Problem, die größten und schönsten Länder zu besuchen. Viele Routen bieten sich einfach an, andere sind auf der Karte zunächst nur eine Linie, in Wirklichkeit aber sehr zeitintensiv. Ich werde die Liste mal mit einigen Freunden besprechen und eventuell noch einmal optimieren müssen.

 

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply